Tarnung

Da muss man/frau schon genau schauen um diesen getarnten Plattfisch auszumachen!

Tarnung
7.25
· Durchschnitt: 7.3 von 10 (4 Stimmen)

Interessante Aufnahme!

Hierzu kleine Frage eines Nichttauchers: Gibt es eigentlich irgendwo rund um die maltesischen Inseln sandigen Grund, in dem sich diese Tierchen auch fast komplett verbuddeln können?

Ich kenne das von den Küsten an Nord- & Ostsee her - manchmal entdeckt man mit etwas Glück kleine Schollen, von denen dann nur noch die Augen aus dem Sand herausschauen...

Die Fotos unter Wasser sind nicht beim Tauchen mit Sauerstoff- Flasche entstanden ;-) sondern mit der guten alten Luft aus der Lunge! Wir haben zwar vor Jahren (sogar auf Malta) einen Tauchkurs gemacht, aber dabei ist es auch geblieben, leider.
Die Fotos sind in ca. 3-4 m Tiefe entstanden.

Und was das Verbuddeln im Sand anbetrifft, es muß nicht unbedingt Sand sein, auch bei feinem leichtem Kies verstecken sich solche Tarnkünstler. Unlustig wird es aber eher, wenn man auf ein im Sand des Meeres sich vergrabenes "Petermännchen" tritt, was mir auf Gozo mal passiert ist. Die Kleinen haben in der Rückenflosse ihren Giftstachel. Hat ein paar Stunden vorgehalten :-(

Was auch noch interessant auf dem Foto ist: das zweite Auge ist bereis auf die Oberseite gewandert, es ist also ein älterer Plattfisch. Denn sie schwimmen wenn sie jung sind, wie jeder andere Fisch, erst später legen sie sich auf die Seite und Auge und ein Nasenloch wandern auf diese Körperseite. Bemerkenswert wie ich finde.