Hotel Plevna

Freundliche Atmosphäre zum fairen Preis
Das Hotel: 
Von außen eher unscheinbar und in einer Seitenstraße gelegen, lässt das Hotel sofort nach Betreten Urlaubsstimmung aufkommen: Schöne Lobby, sauber und sehr freundliches Personal.
Die Zimmer: 
Angemessene Zimmergröße, große Betten mit nicht zu weichen Matratzen und für maltesische Verhältnisse wirklich sehr sauber. Dazu eine leise Klimaanlage, Fernseher mit lokalen und internationalen Programmen und ein Balkon zur straße hin, leider ohne berauschende Aussicht.
Lage, Verkehrsanbindung: 
Nur 3 Minuten zu Fuß von der Uferpromenade entfernt, wo es zahlreiche Lokale und Einkaufsmöglichkeiten gibt. Ebenfalls ist die große Bushaltestelle am Fähranleger in nur 3 Minuten erreicht. Durch die Lage in einer Seitenstraße entfällt zwar der Meerblick, allerdings ist man auch nicht vom Lärm der geschäftigen Stadt betroffen, selbst bei offenem Fenster konnte man problemlos schlafen.
Verpflegung: 
Die gebuchte Verpflegung in Form von Halbpension hat sich mehr als bezahlt gemacht: Das "kontinentale Frühstück" war reichhaltiger als man es von dieser Umschreibung gewohnt ist, und von dem aufmerksamen Personal wurde immer darauf geachtet rechtzeitig aufzufüllen. Sehr hervorzuheben war das Abendbrot, man wurde zu einem Tisch geleitet und wurde sofort nach der gewünschten Vorspeise gefragt, wobei man aus drei Varianten wählen konnte. War der erste Gang verzehrt, so wurden einem verschiedene Hauptgerichte angeboten, wenn man hierbei nichts passendes fand konnte man am reichhaltigen Buffet sein Hauptgang selbst zusammenstellen. Trotz der 14 Tage wurde es kulinarisch nie langweilig, die Abwechslung war wirklich bemerkenswert, ebenso das aufmerksame und zuvorkommende Personal. Getränke mussten extra bezahlt werden, aber die Preise waren human.
Service: 
Wie bereits angedeutet war das Personal von der Reinigungskraft über den Empfang bis hin zum Restaurantpersonal sehr freundlich und aufmerksam. Die für die Malteser typische Herzlichkeit ging im stressigen Hotelalltag zum Glück nicht verloren, der Umgang war sehr persönlich.
Freizeit- & Sportangebote: 
Den Pool haben wir nicht genutzt, weil wir dank der nahen Bushaltestelle lieber an die Strände im Norden der Insel gefahren sind, auch sonstige Freizeitangebote haben wir nicht in Anspruch genommen.
Meine Gesamtwertung: 
9
Können Sie diese Unterkunft weiterempfehlen?: 
Ja
Robert Wagner