Paradise Bay Resort Hotel

Bis auf das Essen sehr gut
Die Zimmer: 
Als wir ankamen, wurden wir natürlich in einem dieser unrenovierten Zimmer untergebracht und ich muss sagen, der Gestank, den der Teppich ausgetrahlt hat, war wirklich "atemberaubend". Man konnte es nur aushalten, wenn man die Balkontür weit aufgerissen hat. Allerdings war alles sauber und ordentlich. Trotzdem haben wir uns gleich am nächsten Morgen ein Upgrade auf ein renoviertes Zimmer geben lassen (so ca. 12 Euro pro Tag). Das neue Zimmer war wirklich Klasse, alles mit Fliesen ausgelegt und viel hübscher eingerichtet. Unser Zimmer lag zur Straße, wo natürlich viel Verkehrslärm wegen dem Fähranleger war. Aber ich bin Verkehrslärm von zu Hause gewöhnt, deshalb fand ich es nicht sehr störend.
Lage, Verkehrsanbindung: 
Gleich vorm Hotel gab es eine Busstation mit den Linien nach Bugibba, Sliema und Valletta. Das war echt klasse, vorallem wenn man mittags mal schnell nach Bugibba zu McDonalds wollte :-)) Busfahren war auch nicht sehr teuer, das Tagesticket kam ca. vier Euro. Die letzten Busse fuhren leider meistens schon gegen 18/19 Uhr, deshalb musste man immer zeitig wieder zurück.
Verpflegung: 
Wer Englisches Essen mag, wird begeistert sein ;-). Ok, das Essen war wirklich fürchterlich. Beim Frühstück waren nur die Croissants genießbar, der Rest war einfach nur eklig. Die Wurst und der Käse (jeweils nur eine Sorte) sahen nicht wirklich essbar aus. Natürlich gabs noch die typischen Bohnen, Spiegeleier, Würstchen und gegrillte Tomaten. Wenn der Koch besonders gut drauf war, gab es sogar mal Nierchen in Soße (pfui !!!!). Besonders frech fand ich aber, dass man Obst extra bezahlen musste (zB. eine Kiwi für 75 cent). Das Abendbrot war etwas besser, wenn auch die Engländer anscheinend keine Gewürze kennen, das Essen war nie gesalzen oder mal "mediterran" gewürzt, wie man das auf einer Mittelmeerinsel erwartet hätte. Fand ich eigentlich sehr schade.
Service: 
Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich. Aber ich denke, so wie es in den Wald ruft, so hallt es auch wieder heraus. Wir haben uns immer sehr freundlich verhalten und bekamen auch diese Freundlichkeit zurück. Einige Deutsche sollten sich in dieser Beziehung wirklich mal am Riemen reißen.
Freizeit- & Sportangebote: 
Das Freizeitangebot war ganz ok. Es waren aber hauptsächlich nur Rentner im Hotel. Es gab aber auch ein paar Animateure für die handvoll Kinder, besonders einen haben die Kinder buchstäblich "vergöttert" (hab leider seinen Namen vergessen). Die Pools waren alle sehr sauber, wenn auch sehr salzig und mit Chlor. Insgesamt war die ganze Anlage sehr sauber und freundlich. Mir ist auch besonders positiv aufgefallen, dass das Hotel sehr behindertenfreundlich ausgestattet ist.
Anmerkungen / Sonstige Tipps & Empfehlungen: 
Die Gegend um das Hotel war richtig hübsch. Überall war duftender Thymian und die wunderschönen Blüten des Kapern-Strauches, ganz zu schweigen von all dem Oleander. Man konnte dort stundenlang wandern und es gab so viel zu entdecken. Nach ca. 10 Minuten Fußweg konnte man an einen Privatstrand laufen, der wirklich sehr schön und sauber war. Das Wasser war auch wirklich klasse und auch sehr sauber. Insgesamt hat es mir (bis auf's Essen) sehr gut gefallen, ich hab mich klasse erholt und komme bestimmt wieder!!!
Meine Gesamtwertung: 
0
Können Sie diese Unterkunft weiterempfehlen?: 
Ja
Von Yvonne