Inseln und vorgelagerte Felsen

Fungus Rock

Ein kleiner, steil aufragender Felsen in der Dwejra-Bucht (Gozo). Nur ein paar Minuten von Gozos Anziehungspunkt Nr. 1, dem Azure Window, entfernt. Es gibt keinen direkten Wanderweg dorthin, die vorhandenen Trampelpfade sind jedoch gut begehbar.

Der maltesische Name Il-Ġebel tal-Ġeneral ('Der Fels des Generals') geht auf einen General der Malteser-Ritter zurück, der auf dem Inselchen eine kleine, unscheinbare Pflanzenart (Fucus coccineus melitensis) entdeckte, die er fälschlicherweise für einen Pilz hielt.  

Pilze mit Heilkräften!?

Diesem unangenehm riechenden Gewächs wurden große medizinische Heilkräfte zugeschrieben, weswegen diese Pflanze als sehr wertvolle Medizin betrachtet wurde und z.B. als kostbares Geschenk für hohen Besuch der maltesischen Inseln diente.

Großmeister Pinto ließ eine Wache aufstellen und eine Art Seilbahn zum 50 Meter entfernten Ufer errichten, um die wertvolle Fracht bequem transportieren zu können. Auf unerlaubtes Eindringen stand damals die Todesstrafe oder - wie andere Quellen angeben - eine dreijährige Haftstrafe als Galeerensklave.

Das pulverisierte Kraut, welches in Wein aufgeschlämmt wurde, so weiß man heute, besitzt jedoch keinerlei Heilkräfte.

Beliebter Tauchspot vor Gozo

Der Fungus Rock ist auch bei Tauchern als einer von drei attraktiven nahe beieinander liegenden Tauchspots vor Gozo bekannt. Direkt in der Nähe des Felsens befinden auch der →Inland-Sea und das →Blue Hole.

Und so kommt man hin: