Fontanella Teagarden

Nicht nur den besten Schokoladenkuchen der Insel gibt es hier: Ein atemberaubender Blick über die halbe Insel sowie mehr als zwanzig Kuchensorten (manche nur saisonal oder am Wochenende verfügbar) sowie ein überschaubares Angebot an Snacks warten auf die Gäste.
Fontanella Café.jpg

Und so kommt man hin:

Vom Busterminal in Valletta fahren die Linien 80, 81 und 84 über Rabat bis Mtarfa und Dingli. Um nach Mdina zu kommen, muss man den Bus an der Haltestelle Rabat verlassen.

Man betritt Mdina durch das Haupttor, biegt nach links und gleich wieder nach rechts ab. Weiter geradeaus bis an die Festungsmauer, noch einmal nach rechts und von dort kann man das Café schon sehen.

Im Eingangsbereich gibt es zwischen den Zitronenbäumen eben diesen kleinen Engel, der einen (Mini-) Teich mit Goldfischen bewacht.

Den besten Blick hat man natürlich, wenn man oben einen der winzigen Tische direkt an der Mauer ergattert. Allerdings kann es bei Sonnenschein auch ganz schnell sehr heiß werden (einen der rot-weiß gestreiften Sonnenschirme gibt es nicht für jeden Tisch) und wenn es draußen ungemütlich ist, sitzt man ebenfalls oben im geschlossenen Teil des Cafés auch ganz gemütlich.

Einziges Manko: Man sollte meist etwas Zeit mitbringen - das Personal ist dem Ansturm der Gäste nur selten gewachsen.


Umgebungskarte: