Wo findet man diesen tollen Ausblick?

subi-20090716.jpg

Man muss schon etwas schwindelfrei sein, um dort die Aussicht genießen zu können.

Und so kommt man hin: 
Għar Hasan

Wenn ich mal eine Vermutung anstellen darf - ich würde auf Gozo suchen.

LG, Veronika

Zwischenfrage in die Runde: Seit wann ist Għar Hasan eigentlich geschlossen?

Liebe Veronika,

mit Deiner Vermutung liegst du falsch.

Auf Gozo wirst du das nicht finden, sondern weiter im Süden.

Lieber Arndt soviel ich weiß wurde Ghar Hasan so um 2000/2001 geschlossen.

So nun wünsche ich Euch noch schönen suchen.

LG Rainer

Ghar Hasan ist wirklich schon so lange dicht? Das ist insofern interessant, als daß sogar noch 2008 erschienene Reiseführer darüber berichten, wie man hinkommt, worauf man zu achten hat (Schwindelfreiheit usw.) und was es zu sehen gibt.
Hm.
Als wir im März 2009 da waren, gab es in direkter Umgebung zu Ghar Hasan nicht mal mehr Hinweisschilder.

Was das Bild angeht, kann es sich - wenn nicht um Gozo - eigentlich nur um einen Teil der gen Süden weisenden Klippen handeln, der Dingli Cliffs. Ob es da allerdings außer Ghar Hasan noch weitere solcher Gucklöcher gibt, entzieht sich meiner Kenntnis. Gelesen hätte ich davon jedenfalls nicht. Und gesehen hätte ich sie auch nicht, denn einer meiner herausragendsten Charakterzüge ist

---> Höhenangst!

My.

@Rainer: Ja, so ungefähr würde ich das auch einschätzen. Somit etliche Jahre nach der bekanntgegebenen Schließung. Hmm.

Trotzdem - ich kann mir nicht helfen, diese Höhle kommt mir einfach bekannt vor. Għar Dalam kann´s aber auch nicht sein. Diese Höhle hat zwar auch so eine ´dreieckige´ Form - der Ein-/Ausgang ist dort ja vieeel größer.

Ich muss noch ´mal drüber schlafen :-)

@My., Höhenangst? Oder Höhlenangst *eg*

Schönen Rest vom Tag!

-=( arndt )=-

@ Arndt: Angst vor der Höhe. Ohne "l". Oder schreibst du "Angst" mit "l"? :))

My.

@ Arndt, naja bei uns hier in Frankfurt heißt "Höhl" gleich Äppler (Apfelwein) und vor dem Gesöß habe ICH richtig ANGST ;-)

@my, schade das wir uns verpasst haben wir waren vom 28. März 2009 ein paar Tage auf Malta.

Bei den Dingli gibt es bei den "Clapham Junction Cart Ruts" auch eine tolle Höhle -Formation- die von den Maltis zur Party genutz wird.

Wir habe erstaunlicherweise festgestellt, das Malta dort seit diesem Jahr Hinweistafeln aufgestellt hat , die sowohl auf die Richtung der "Clapham Junction Cart Ruts" sowie auf die Höhle hinweisen.

Damit haben die Maltis mal wieder einen "Arbeitsplatz" entsorgt. Dort oben war immer ein Malti mit einem roten Truck und hat den Touris die Karrenspuren und die Höhle gezeigt.

Wir waren schon sooft dort und haben aber die "Partyhöhle" nie gefunden bis dieser Malti es uns gezeigt hat. Er hat immer auf ein Trinkgeld gehofft (und bekommen), aber NIE eins eingefordert, toll oder?

Achja, Ghar Hasan ist wieder für alle offen.

Der Sperrzaun ist so gut wie abgebaut und alle Hinweisschilder sind nicht mehr vorhanden.

Damit entwickelt sich Ghar Hasan zu einem echt Insider Tipp.

LG
Rainer

"einer meiner herausragendsten Charakterzüge ist

---> Höhenangst!"

. . . willkommen im Club ;-))

Sonst bin ich zur Zeit etwas "Ideenlos" :-(

Steph

@ Rainer:

Ja, aber in dem Urlaub hättest du nur Streß mit mir gehabt .) War richtig schwer vollgepackt, der Urlaubskalender.
Ja, diese "Local places guides" ... eine wichtige Erfindung, wird leider seltener. 2007 hatte ich bei Hagar Qim/Mnajdra einen, der hat ein Englisch gesprochen, das so klar, sauber, rein und eindeutig war, daß ich überhaupt nicht aufhören konnte, mit dem Mann zu reden. Der hat glatte 10 Öre von mir bekommen, weil die Stories, die er mir erzählt hat, richtig toll waren. 2009 war er nicht mehr da.
Aber kennt ihr den in der Gnejna Bay? 2007 war ich nach 1994 das erste Mal wieder dort. Da sitzt ein Mann mit einem steinalten Peugeot in einer Farbe, die man nicht beschrieben kann ("Dreck" wäre am passendsten), mit einer pseudowichtig aussehenden ... naja ... Pseudouniform (incl. Schirmmütze), der halt seinen Obulus haben möchte, wenn du dort parkst. Als ich 2007 da hin bin, dachte ich: Hey, Mist, den kennst du doch? Und überlegt und nachgedacht und geschaut. Und ohne Quatsch: Der Kerl war schon 1994 da, mit genau dem gleichen Auto und genau der gleichen Pseudouniform.
Eigentlich sinds ja keine Jobs, was die machen. Eigentlich ist das ja Bettelei. Aber wenn ich es genau betrachte ... In der Gnejna Bay würde mir was fehlen, wenn so ein Kerl nicht mehr da wäre. Und was sind schon zwei Euro für mich? Ein Mikropromillepünktchen vom Gehalt. Für den ist es ein Teil seines Einkommens. Und es ist einfach schade, wenn sowas "wegbeschildert" wird.

Woah, was soll das Geschwafel, back to topic. Also, ich würde darauf tippen, daß der Ort, von dem aus man diesen Ausblick hat, das Loch ist, in dem der Fotograf des Bildes saß *LOL*.

:) My.

Puenktlich zum neuen Suchbild habe ich einen gescheiten PC zur Verfuegung!
Ich vermute ganz stark Comino, aber richtig schwindelerregend war da eigentlich nichts, ausser einer Stelle, zu der ich mich nicht getraut habe.
Gruesse aus Malta!
Sigrid

Aktuelles Suchbild

Wie alt ist diese Figur?

subi-20120531.jpg

... und natürlich eine Zusatzfrage: Wo befindet sich diese Figur überhaupt?